Mechatroniker/in

Wie der Name andeutet: Der Mechatroniker hat praktisch alle Teile der Mechanik, Elektronik und Steuerungstechnik im Blick. Komponenten also, die für die Leistungskraft und Zuverlässigkeit einer modernen Spritzgießmaschine von größter Bedeutung sind. Hochmoderne Spritzgießmaschinen zu bauen, rundum auf Herz und Nieren prüfen, Fehler zu analysieren und zu beheben, gehört zum anspruchsvollen und vielseitigen Aufgabenfeld des Mechatroniker. Nicht zuletzt ist für Sie in diesem Beruf auch die Freude am Umgang mit Menschen ein Pluspunkt. Die Ausbildung führt von der Grundausbildung -Metall, Elektro- und Steuerungstechnik (überbetrieblich bis zur Zwischenprüfung Teil 1 beim ebz Erfurt)- über die Fachausbildung bis zum optimierten Produktionsdurchlauf im Werk Wiehe, dem weltweiten Kompetenzzentrum des Konzerns für vollelektrische Spritzgießmaschinen. Hier vervollkommnen Sie Ihre Kenntnisse bei der Montage und der Elektrifizierung von Spritzgießmaschinen, beim Messen, Prüfen und Installieren von Hard- und Softwarekomponenten sowie bei der Funktionsprüfung.

Ausbildungsinhalte:

  • Grundausbildung Metall
  • Grundausbildung Elektro- und Steuerungstechnik 
  • Fachausbildung Montage der Maschinenkomponenten
  • Fachausbildung Elektrotechnik, Elektronik, Steuerungstechnik
  • Fertigungsdurchlauf
  • Elektrifizierung von Spritzgießmaschinen
  • Messen, Prüfen und Installieren von Hard- und Softwarekomponenten
  • Steuerungsprogramme schreiben und testen
  • Funktionsprüfung und Abnahme von Spritzgießmaschinen

Ausbildungsbeginn:
zum Schuljahresbeginn in Thüringen

Bewerbungszeitraum:
September bis November des Vorjahres 

Ausbildungsdauer:
3,5 Jahre

Ausbildungsorte:
Praxis in überbetrieblicher Ausbildung bis zur Zwischenprüfung Teil 1
Theorie in Berufsschule
Sumitomo Demag  Wiehe +Schwaig

Bildungseinrichtungen:
Erfurt Bildungszentrum gGmbH
Berufsschule Erfurt/Mühlhausen

Voraussetzungen:
Realschulabschluss/Mittlerer Schulabschluss,
Analytisches Denken, technisches Verständnis,
handwerkliches Geschick, Interesse an komplexen Systemen,
Teamfähigkeit

Nach der Ausbildung:
Arbeit im Bereich Montage und Test von Automatisierungskomponenten 

Mögliche Entwicklungsperspektiven:
Weiterbildung zum Meister, Techniker 
Aufnahme Studium

Ihr Kontakt

Katrin Hupel

Senior HR Business Partnerin - Standort Wiehe

Telefon +49 34672 97 209

E-Mail schicken